Webdesign in Essen – So finden Sie den passenden Spezialisten für Ihr Projekt

Sie benötigen eine neue Webseite? Dann haben Sie ein großes Projekt geplant. Häufig ist es jedoch gar nicht so einfach, den passenden Anbieter für das Webdesign Essen zu finden. Die große Zahl an Unternehmen und Agenturen macht die Entscheidung oft nicht einfacher und führt schnell zu Verwirrung. Der folgende Ratgeber hilft Ihnen bei der Entscheidung. Er zeigt Ihnen, worauf Sie bei der Auswahl eines Webdesigners achten sollten und wie Sie den passenden Partner für die Entwicklung von Ihrer Webseite finden.

Wie finde ich einen guten Webdesigner in Essen?

Im Internet gibt es zahlreiche Angebote für die Erstellung von einer professionellen Webseite. Da ist es vor allem für den unerfahrenen Menschen häufig schwierig, ein passendes Angebot zu finden. Aber wie findet man also einen guten Webdesigner? Mit einigen einfachen Möglichkeiten sollte das in den meisten Fällen kein Problem sein.

Machen Sie sich Gedanken über Ihr Projekt

Zunächst einmal ist es wichtig, dass Sie Ihr Projekt definieren. Dabei sollten Sie sich vor allem Gedanken darüber machen, was für eine Webseite Sie benötigen und welche Aufgaben bzw. Ziele der Internetauftritt erfüllen soll. Sind zum Beispiel besondere Funktionen notwendig? Benötigen Sie neben der Homepage auch Hosting oder einen Server? All diese Dinge sollten bereits im Vorfeld definiert werden. Außerdem sollten Sie bereits hier festlegen, welches Budget Sie für das Projekt zur Verfügung haben bzw. wie viel Geld Sie bereit sind für die Webseite auszugeben. Mit diesen Informationen können Sie sich dann gut vorbereitet auf die Suche nach einem passenden Entwickler machen, der Ihr Projekt entsprechend Ihrer Vorstellungen realisieren kann.

Webdesign Essen – der Internetauftritt ist die Visitenkarte

Jeder Webdesigner, ganz egal ob es sich um eine Agentur oder um einen Freelancer handelt, verfügt über einen eigenen Internetauftritt. Diesen sollten Sie sich genau anschauen, denn hier finden Sie viele Informationen über den Anbieter. Sie lernen so das Unternehmen kennen, erfahren mehr über seine Kenntnisse und Spezialgebiete und bringen vielleicht sogar in Erfahrung, mit welchen Projekten sich der Webdesigner bereits befasst hat.

Besonders interessant ist dabei auch der Inhalt der Webseite. Gibt es interessanten und sinnvollen Content? Sind die Texte ordentlich geschrieben und frei von Rechtschreibfehlern? Auch dies ist besonders wichtig, denn so erfahren Sie, ob es sich um einen professionellen Anbieter handelt. Schließlich legen Sie bei Ihrem eigenen Internetauftritt ebenfalls wert auf einen guten und fehlerfreien Text. Allein durch das betrachten der Homepage des Entwicklers erfahren Sie bereits viele nützliche Informationen zu dem Unternehmen, die Ihnen bei der Auswahl eines Anbieter für das Webdesign Essen helfen.

Überprüfen Sie Fähigkeiten und Referenzen

Auf jeden Fall sollten Sie sich gründlich mit den Erfahrungen des Webdesigners vertraut machen. HTML, CSS, PHP und JavaScript sollten mindestens vorhanden sein. In der Regel verfügen gute Entwickler aber auch noch über weitere Erfahrung, etwa mit jQuery, node.js oder vielleicht sogar im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Insbesondere viele Agenturen spezialisieren sich darüber hinaus auf die Arbeit mit bestimmter Software, wie etwa WordPress für die Webseite oder Magento für einen Online-Shop. Planen Sie den Einsatz einer bestimmten Software, dann lohnt sich auch hier ein genauer Blick. Generell kann es nicht schaden, die verschiedenen Anbieter, die sich in der näheren Auswahl befinden, auch einmal miteinander zu vergleichen.

Außerdem sollten Sie natürlich auch bei Ihrem Web-Projekt nicht alles glauben, was man Ihnen erzählt. Ein seriöser Web Entwickler, sei es eine Agentur oder ein Freelancer, gibt immer auch Referenzen an, die sich prüfen lassen und die angegebenen Erfahrungen belegen können. Das können zum Beispiel entwickelte Apps oder Webseiten aber auch Code-Ausschnitte sein. Wichtig ist, dass sich diese Referenzen auch belegen lassen. Gibt das Unternehmen etwa an, den Internetauftritt www.xyz.de entwickelt zu haben, dann besuchen Sie diese Webseite ruhig einmal. So können Sie sich selbst von der Arbeit überzeugen. Und: Wenn Sie dann schon einmal dort sind, dann schauen Sie sich am besten gleich auch noch einmal das Impressum an. Hier wird nämlich der Entwickler der Homepage erwähnt.

Professionelle Agentur oder Freelancer?

Im Internet finden Sie generell zwei Arten von Dienstleistern. Zum Einen die sogenannten Freelancer, die auf eigene Rechnung und Verantwortung arbeiten. Zum Anderen professionelle Agenturen. Unterschiede gibt es insbesondere bei den Kosten. Ein Freelancer ist in den meisten Fällen nämlich deutlich günstiger. Doch was macht für Ihren Internetauftritt Sinn?

Vor-und Nachteile eines Freelancers

Ein Freelancer arbeitet auf eigene Verantwortung und in den meisten Fällen allein. Er bietet Ihnen oft günstige Preise an und verfügt in vielen Fällen auch über dieselben Kernkompetenzen, wie eine professionelle Agentur. Da es sich hier jedoch um eine einzelne Person handelt, sind Sie weniger flexibel. Die Entwicklung kann je nach Kapazitäten des Freelancers also durchaus auch schon einmal länger dauern. Wird er krank oder ist er im Urlaub, steht das Projekt still.

Vor-und Nachteile einer Webagentur

Eine professionelle Agentur hingegen verfügt über mehrere Angestellte, die an Ihrem Projekt arbeiten können. Darüber hinaus gibt es viele verschiedene Spezialisten, für die unterschiedlichen Fachbereiche, wie SEO oder Fotos und Videos. Sie profitieren hier also von einer größeren Erfahrung und von einer höheren Flexibilität. Wird ein Mitarbeiter krank oder ist im Urlaub, geht die Arbeit an Ihrem Projekt dennoch weiter. Hinzu kommt, dass eine Agentur in der Regel auch deutlich schneller arbeiten kann, als ein Freelancer. Dafür müssen Sie jedoch höhere Kosten für das Webdesign Essen in Kauf nehmen.

Entscheiden Sie sich!

Wer ist aber nun für Ihr Projekt der richtige Ansprechpartner? Das kommt ganz darauf an! Für kleinere Projekte oder wenn Sie bei der Entwicklung nicht unter Zeitdruck stehen, kann ein Freelancer eine günstige Alternative sein. Auch er versteht in der Regel sein Handwerk und kann Ihr Projekt realisieren. Soll es hingegen schnell gehen oder handelt es sich um ein sehr komplexes oder großes Projekt, dann ist eine professionelle Agentur in der Regel die bessere Alternative. Sie verfügt einfach über mehr Ressourcen und Kapazitäten. Darüber hinaus bieten viele Agenturen auch weitere Dienstleistungen wie zum Beispiel die anschließende Betreuung des Internetauftritts, Hosting, etc. an, die über die einfache Entwicklung der Webseite hinausgehen.

Webdesign Essen

Kosten und Preise für das Webdesign in Essen

Einen erheblichen Einfluss auf Ihr Webseiten-Projekt haben natürlich die Kosten. Hier gibt es aufgrund der zahlreichen Anbieter eine Vielzahl an Tarifen und darüber hinaus treiben leider nach wie vor einige unseriöse Anbieter nach wie vor ihr Unwesen im Internet. Aus diesem Grund sollten Sie die verschiedenen Angebote immer besonders gründlich und vorsichtig miteinander vergleichen.

In der Regel sollte über die Leistungen für Ihr Projekt ein Vertrag abgeschlossen werden. Hier sollten alle Aufgaben und Tätigkeiten festgehalten werden. Bereits vor dem Abschluss des Vertrages sollten Sie von dem Anbieter ein unverbindliches Angebot bzw. einen Kostenvoranschlag erhalten. So können Sie sich auf die zu erwartenden Ausgaben frühzeitig einstellen. Einmal abgeschlossen kann der Vertrag nicht mehr geändert werden, sofern nicht beide Parteien damit einverstanden sind. Sollen weitere Dienstleistungen wie Hosting oder eine Betreuung des Internetauftritts vereinbart werden, dann müssen auch diese Dinge vertraglich – am besten in einem eigenen Vertrag – geregelt und festgehalten werden.

Achtung bei Laufzeitverträgen

Problematisch wird es hingegen oft bei sogenannten Laufzeitverträgen. Diese sollten Sie stets genau prüfen und sich überlegen, ob Sie sich wirklich für die angegebene Zeit an den Anbieter binden möchten. Eine vorzeitige Kündigung ist meist nicht ohne zusätzliche Kosten möglich. Darüber hinaus sollten Sie vor Vertragsabschluss das Dokument gründlich auf Fehler überprüfen und dabei insbesondere schauen, ob die Preise gerechtfertigt und wie besprochen sind.

Professionelles Webdesign Essen – Das Wichtigste in Kürze

Nehmen Sie die Entwicklung Ihrer Webseite nicht auf die leichte Schulter. Nehmen Sie sich die Zeit und bereiten Sie sich gründlich auf das Projekt vor. Die Suche nach einem Webdesigner wird so einfacher. Anschließend sollten Sie die verschiedenen Anbieter für Webdesign Essen miteinander vergleichen. So finden Sie den günstigsten und für Sie am besten geeigneten Webdesigner. Über die getroffenen Vereinbarungen und Dienstleistungen sollte ein Vertrag geschlossen werden. Vorsicht gilt dabei insbesondere vor Laufzeitverträgen, da Sie sich hier unter Umständen für lange Zeit an den Anbieter binden.